Aktuelle Statistik
Stücke = 91602
Bühnen = 10504
Städte = 3225
Termine = 1825
Buchbar = 315
Home | Suche | Detailsuche | News | Aktuelles | Referenzen30 Oktober 17:38
Guten Tag: Besucher
Bitte wählen Sie:
Registrierung
Theaterverwaltung
Theaterlinks
Navigation
Premieren
Musical-Hits
Festivalkalender 2013
Rezensionen
Theater im Lehrplan
Theater-Broschüre
Harold Pinter
Werbung
Sitemap
Texte zum Theater




Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt theaterportal.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von theaterportal.de etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse


Informationen zur Produktion:
 

Das letzte Band

 
Services

?

  Google-News
F.A.Z.-Kritik
Wikipedia
Brockhaus
Presse
Amazon
Stadt
Ludwigshafen am Rhein   Hotel.de
Theatername
Theater im Pfalzbau   Google-News
F.A.Z.-Bühne
Presse
Spielzeit2007/2008 
Untertitel 
SparteSchauspiel 
Foto
 
Inhalt
Das Letzte Band
Schauspiel von Samuel Beckett

Montag, 26.11.2007, 19.30 Uhr
Dienstag, 27.11.2007, 19.30 Uhr

Inszenierung: Klaus Metzger
Mit Otto Sander
St. Pauli Theater Hamburg

Preise: 20,00 Euro; 15,00 Euro (Abo); 10,00 Euro erm.

Nachdem das Letzte Band in der vergangenen Spielzeit leider wegen einer schweren Erkrankung Otto Sanders nicht gezeigt werden konnte, freuen wir uns, die Aufführung nun im Corso Film Theater präsentieren zu können. Viele große alte Schauspieler haben diesen Text lebendig werden lassen. Nun verkörpert ihn Otto Sander auf eindrucksvolle Weise. Krapp lauscht den Tonbändern, auf denen er in den letzten dreißig Jahren Gedanken und Ereignisse seines Lebens festgehalten hat, er spult vor und zurück und kommentiert diese Aufzeichnungen immer wieder von neuem.

Vergangene Entschlüsse werden für kurze Zeit in die Gegenwart geholt, Beziehungen und Fehlentscheidungen, über die Krapp nun verächtlich lacht: »Hörte mir soeben den albernen Idioten an, für den ich mich vor 30 Jahren hielt.« Aber auch glückliche Momente blitzen auf, etwa wenn er wiederholt das Band abspult, das er an seinem 39. Geburtstag aufgenommen hat, als eine Liebesbeziehung in greifbare Nähe gerückt war, eine Beziehung, die, wie sich später herausstellt, von Beginn an zum Scheitern verurteilt war. Krapp sucht nach seiner Identität, die ihm im Laufe der Jahre immer mehr abhanden gekommen ist. Er versucht, etwas nachzuvollziehen, was unwiederbringlich hinter ihm liegt, mechanisch spult er vorwärts und rückwärts, ohne sich noch weitere Erkenntnisse zu erwarten. Denn mit dem Leben hat er längst abgeschlossen. Und doch hat dieser Umgang mit dem eigenen, so wenig gelungenen Leben auch etwas großartig Spielerisches, es erhebt ihn noch einmal über alles, was er erlebt hat. In einem fast zärtlichen Tonfall schaut Krapp auf sich selbst.

 
Premieredatum26.11.2007 
Ab Alter

Programm Macher:

NameFunktionSpielzeit
Metzger Klaus Regie 2007/2008


Detaildaten Programm Autoren:

NameAutorenschaftSpielzeit
Beckett Samuel Autor/in2007/2008


Detaildaten Programm Personen :

NameRolleSpielzeit
Otto Sander Krapp2007/2008


Rezensionen Programm :

Rezension
There were no results for this query.






Andere über uns

Ich finde das Theaterportal eine ganz tolle Idee, und die Webseite ist sehr schön übersichtlich und funktioniert ganz glatt und schnell. Ich komme so ca. dreimal im Jahr für eine Woche nach Köln. Da freue ich mich darauf, jedes Mal vorher vom Theaterportal zu erfahren, was in der Woche auf den diversen Bühnen so los ist. Was mir auch gefiel, waren die aktuellen Pressemeldungen zur deutschen Theaterszene auf der Homepage. Ich wünsche Euch, dass dies ein langlebiges, unverzichtbares Projekt wird!

Ray Busmann, Schauspieler, Los Angeles


In eigener Sache
Sie finden unseren Service gut? Dann helfen Sie uns bitte, indem Sie Eintritts-
karten
, Bücher, CDs oder DVDs über uns kaufen. Sie helfen damit, die Arbeit des Theaterportals zu finanzieren.




Impressum · Hilfe