Direkt zum Inhalt

Der Vorname - Niedersächsische Staatstheater Hannover

Schauspielhaus
Keine Vorstellung verfügbar.
Der Vorname - Niedersächsische Staatstheater Hannover

Ein gemütlicher Abend mit Freunden und Familie soll es werden in der stilvoll eingerichteten Wohnung des Literaturprofessors Pierre und seiner Ehefrau Elisabeth. Eingeladen sind Vincent, Pierres Jugendfreund und Elisabeths Bruder, mit seiner schwangeren Frau Anna sowie der Posaunist Claude, mit dem Elisabeth seit ihren Kindertagen befreundet ist. Für Vincent, einen begnadeten Selbstdarsteller, ist die Runde zu friedlich. Um für »Stimmung« zu sorgen, enthüllt er den geplanten Vornamen seines noch ungeborenen Sohnes: Adolphe. Die anschließende Debatte um die Frage, ob man sein Kind nach Hitler benennen darf, ist nur eine der hitzigen Diskussionen dieses Abends, aber sie führt dazu, dass das Treffen plötzlich so richtig aus dem Ruder läuft.
Die wortwitzigen Dialoge in der besten Tradition der französischen kritischen Gesellschaftskomödie treiben atemlos eine Handlung voran, die bei aller Komik auch manchen Blick in die Abgründe der Figuren erlaubt.

Regie: Tom Kühnel, Bühne: Jo Schramm, Kostüm: Ulrike Gutbrod, Dramaturgie: Lucie Ortmann Elisabeth Garaud-Larchet: Carolin Eichhorst, Pierre Garaud: Rainer Frank / Mathias Max Herrmann, Claude Gatignol: Janko Kahle, Vincent Larchet: Hagen Oechel, Anna Caravati: Sarah Franke

Die nächsten Vorstellungen

Zu dieser Inszenierung gibt es aktuell keine Vorstellungen.

Weitere Informationen

Titel
Der Vorname - Niedersächsische Staatstheater Hannover